Wasserenthärtungsanlage Wasserenthärtungsanlage Wasserenthärtungsanlage Wasserenthärtungsanlage

Wasserenthärtungsanlage

Beschreibung der Wasserenthärtungsanlage

Zur Ausstattung:

Optional:

Die Wasserenthärtungsanlage ist ausgelegt nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen.
Jedes natürliche Wasser enthält Kalzium und Magnesium. Bestimmte chemische Verbindungen dieser Mineralien
werden als Wasserhärte bezeichnet; sie bilden den Wasserstein. Wasserstein führt zu verkalkten Rohren und
Heizflächen, was hohe Druck- und Energieverluste sowie kostspielige Betriebsstörungen zur Folge hat.
Ein häufig eingesetztes Verfahren ist die Enthärtung mit einem Ionenaustauscher. Das Wasser strömt durch
eine Kationenaustauschersäule. Die Ca2+- und Mg2+-Ionen werden in der Regel durch Na+-Ionen getauscht.
Das enthärtete Wasser enthält nun mehr Na+- sowie (fast) alle vor der Behandlung vorhandenen Kationen und
alle Anionen wie Sulfat-, Chlorid-, Nitrat- und Hydrogencarbonat-Ionen. Die „Regeneration“ des erschöpften
Kationenaustauschers erfolgt mit verdünnter Salzlösung (Regeneriersalz).


⇒ Datenblatt_S32